Roboter für Kinder und Jugendliche in BerlinProgrammieren mit der EV3 Software

Seit über vier Jahren besteht der Roobot e.V. , Berlins erster LEGO®-Mindstorms Club im Berliner Flughafen Tempelhof. Aus den Erfahrungen im Verein heraus und dem Wunsch vieler Eltern entstand die Idee ein Roboter-Kursangebot an Schulen zu etablieren.

Fast alle Jugendlichen benutzen Smartphones und wenden Apps an, können aber nicht erklären, wie eine Datei abgespeichert wird. Wir sehen hier eine Lücke die von Schulen zur Zeit kaum geschlossen werden kann.

An dieser Stelle bieten wir Schulen und Schülern unser Wissen an.

Wir sehen uns als Einrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hat Kindern und Jugendlichen den Umgang mit Computern, das Erlernen des Programmierens und Konstruktionsprinzipien spielerisch nahe zu bringen.

 

 

 

die idee der roobot academy wurde entwickelt von:

 

Oliver ReinschOliver-Reinsch

Personalberater und Gründer der jobEconomy, Erfinder der E-Recruiting-Software Connectoor und Gründungs-Vorsitzender des Roobot e.V. – sowie Familienvater 😉

Schon knapp vier Jahre schwärme ich regelmäßig von dem Roboterverein Roobot e.V. in dem wir Kindern und Jugendlichen die Welt der IT, Programmierung und Mechanik zeigen. Leider ist dort das Angebot begrenzt und die Warteliste lang…
Konsequent folgt jetzt der ZWEITE SCHRITT… Wir bieten mit der neugestarteten Roobot-Academy Schul- und Ferien-Roboterkurse für Kinder und Jugendliche an – und das mit dem Thymio II Roboter, der in der Schweiz und in Frankreich bereits in hunderten Schulen als Ausbildungs- und Lernroboter eingesetzt wird.

Wir können jetzt gemeinsam in Kindern die Liebe zur IT wecken und so für unsere Erfindungen von morgen sorgen. Oliver Reinsch

und

Begoña Iturregui

Diplomingenieurin für Maschinenbau, Studium an der ETSI Bilbao (Spanien) und am KIT (Deutschland).

Nach dem Studium habe ich einige Jahre in der Automobilindustrie gearbeitet, doch merkte bald, dass  meine Leidenschaft woanders liegt. Daher entschied ich, einige Monate als Freiwillige eine nichtstaatliche Organisation in Kambodscha (Sustainable Cambodia)  zu unterstützen. Dort habe ich Kindern durch vielfältige praktisch angelegte Workshops Grundkenntnisse der Elektronik, der Physik und des Programmierens nahegebracht.

Nun weiß ich, wofür mein Herz schlägt, und ich vermittle seit mehreren Jahren Kindern und Jugendlichen meine Faszination für Technik und die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz neuer Technologien ergeben.

Mein Antrieb für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist der Spaß an der Wissensvermittlung.

Gemeinsam stehen beide für den Einsatz neuer Technologien im Unterricht und im Alttag. Oliver, mit einem reichen Erfahrungsschatz im Bereich E-Business und Begoña, mit ausgeprägtem Verständnis für technische Vorgänge, wollen Kinder auf ihrem Weg als Ingenieurinen und Ingenieure von morgen unterstützen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.